Ursula
Gross

Kunstfotografie

Fotografieren - dem Alltäglichen das Besondere entlocken.

Ich schlendere durch die Gegend und lasse mich treiben … absichtslos, bereit für das, was  gerade auftaucht und mich  in den Bann zieht.

Und manchmal zeigt sich etwas, das ich gar nicht gesehen habe! Das beflügelt, beglückt, inspiriert mich!

Kontakt und Verkauf

Kontakt zu Ursula Gross: 
ursula.gross@kunst-schaffende.ch

Mehr über meine Fotografie und mein Angebot (Bilder, Karten, Kalender, Geschenkbüchlein) finden sie hier:

www.fotopoesie.ch

Verkauf Fotokarten

Verkauf Kalender

Verkauf Bildbände

Meine berufliche Website finden Sie hier:
www.ursulagross.ch

Ausstellungen

 


29. Mai – 24. Juli 2022

Variationen einer Wirklichkeit

Ursula Gross - Kunstfotografie, Peter Heusi - Bilder
Kloster Kappel, 8926 Kappel a/A
www.klosterkappel.ch

 


17. März – 2. April 2023

alles.ausser.gewöhnlich

Andrea Pfalzgraf - Fotografie/Bilder, Ursula Gross - Kunstfotografie
Brigitta Troller - Geschichten, Peter Heusi - Bilder/Skulpturen
Galerie Märtplatz, 8910 Affoltern a/A
www.kulturaffoltern.ch

 

 

Fotografieren - dem Alltäglichen das Besondere entlocken

Ich fotografiere seit meiner Kindheit, bin jedoch nicht Berufsfotografin geworden, sondern Psychotherapeutin.

In meiner beruflichen Tätigkeit bin ich tief motiviert, Menschen wahrzunehmen, sie so zu betrachten, wie sie es nicht gewohnt sind und wie sie vielleicht noch nicht gesehen worden sind.

Menschen, die gesehen werden, entfalten sich.

Beim Fotografieren ist es auch so – alles entfaltet sich, wenn es gesehen wird. Ein Augenzwinkern gehört hin und wieder dazu.

Verborgenes nimmt Konturen an, Nebensächliches stellt sich ins Zentrum, Unwirkliches schafft Wirklichkeit, Unnötiges verschwindet, Gewöhnliches wird poetisch …

Neue Wirklichkeiten entstehen.

«Wie du mit deinem künstlerischen Blick Atmospären einsammelst, wunderbar poetische Bilder erzeugst – sie sind Seelentröster in dunklen Zeiten.»

Dr. phil. Ursula Wirtz
Zürich

«Ursula Gross hat ein ausgesprochenes Talent dafür, die Bilder hinter den Bildern zu erkennen und sie für andere sichtbar zu machen.

Es zeichnet gute Fotografie aus, dass sie über eine spannende Substruktur, über eine gute Bildkomposition verfügt. Dies beim Fotografieren zu erkennen ist das Können, welches die Kunst begründet – und Ursula Gross gelingt das immer wieder aufs Neue.

So erschafft sie Kunstwerke, die auf den ersten Blick wie reine abstrakte Kompositionen wirken, dann aber, bei genauerem Hinschauen, sich als eine reine in der «Wirklichkeit» geborene Fotografie entpuppt.

«Verweile doch, du bist so schön!» – dieses Faust’sche Diktum bekommt hier eine ganz neue Bedeutung.»

Christoph Schumacher
Photographer, Zug

«Wie du im Gewöhnlichen und oft Unscheinbaren das Bedeutende in den Fokus nimmst»

«Auf die Wahrnehmung kommt es an, das sagen mir deine Bilder: die Perspektive des Nährenden erfassen und das Liebenswerte im Auge behalten- allen Unsicherheiten der Welt zum Trotz- und immer mit einem Lächeln hinter den Augen.»

Barbara Baumann
Biel

"Die Bilder verschaffen einen neuen Blick auf Alltägliches. Schönes blitzt auf, das ich vorher nicht wahrgenommen hatte. Ganz besonders haben mich die unterschiedlich farbigen bis bunten Fotos von Kabisblättern und Kohlköpfen angesprochen. Auf ihrem ausgefransten Blattrand reihen sich feinste Tautröpfchen wie auf einem zierlichen und kostbaren Brillantkettchen aneinander. Ein natürliches, einmaliges Bijou. Eine Kostbarkeit.

Dass der blaue Kabis Feuerstreifen in leuchtenden orange-rot Tönen hervorzaubern kann, ist mir noch nie zuvor aufgefallen. Die Bilder überraschen, lösen Staunen und Bewunderung für die Natur aus. Sie fordern Aufmerksamkeit und  schaffen Stille, die sich in einem ausbreitet.

Die Winterbilder mit lauter Gefrorenem stimmen paradoxerweise heiter und glücklich. Ist es wegen des Lichts? Oder dem besonders feinfühlig-liebevollem Blick?

Ursula Gross zeichnet sich mit einem verdichteten Blick aus, durch den Bilder entstehen, die eine eigene Poesie ausstrahlen."

Verena Hofer
Galeristin Märthüsli  Affoltern a.A.